Netzwerk NAWARO Sachsen gestartet

Das Ziel dieses Projektes (gefördert mit Mitteln des Freistaates Sachsen) ist ein sachsenweites Netzwerk zur Nutzung von Biomasse und nachwachsenden Rohstoffen.

Verschiedene Maßnahmen in der Projektlaufzeit vom 01.07.2017 bis 30.06.2019 sollen dabei umgesetzt werden:

  • Übergeordnetes Ziel dieses Projektes ist der Aufbau eines sachsenweit einheitlichen Netzwerkes NAWARO. Dieses dient als Vermittlungsstelle für Wissen zur effektiven Nutzung von Biomasse und zu nachwachsenden Rohstoffen.

  • Die Erzeugung und der Absatz sowie die effiziente Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen (NAWARO) in Sachsen werden gefördert.

  • Innovative Projekte werden gemeinsam mit Partnern auf Praxisrelevanz geprüft, ausgewertet und ggf. umgesetzt.

  • Mit dem Ziel den Absatz von NAWARO zu steigern und regionale Stoffkreisläufe zu schließen ist eine onlinebasierte Bieter-Nutzer-Plattform für nachwachsende Rohstoffe geplant.

  • Zielgruppen: Land- und Forstwirte, bestehende Netzwerke, Vereine, Unternehmen, Kommunen, Dienstleister ...

  • Regelmäßige Rundschreiben mit Informationen zu Veranstaltungen, Praxisbeispielen und neuen Trends im Bereich der NAWARO werden veröffentlicht.


Kontakt zu den Projektmitarbeitern:

Erik Ferchau / Jürgen Wellerdt
Verein zur Förderung von Biomasse und nachwachsenden Rohstoffen Freiberg e.V.
Hauptstr. 13
09623 Rechenberg-Bienenmühle OT Clausnitz
Tel.: 037327-83 930
Fax.: 037327-83 939
Mail: kontakt@biomasse-freiberg.de

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. Die Förderung erfolgt durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft.