Verein zur Förderung nachwachsender Rohstoffe e.V.

Wärme und Strom - erneuerbar aus Mittelsachsen

Der Verein wurde im März 2004 als gemeinnütziger Vereinigung mit der Intention gegründet, die Entwicklung der erneuerbaren Energien, aufgrund der Verknappung der klassischen Rohstoffe durch wachsende Produktionskapazitäten und der Anhebung des Lebensstandards, zu fördern.

Für ein nachhaltiges Wirtschaften gewinnt die Nutzung von erneuerbaren Rohstoffen eine essentielle Bedeutung. Derzeit ist aber zumindest die Energiegewinnung aus Biomasse gegenüber den fossilen Alternativen noch nicht wettbewerbsfähig. Im Bereich der rohstofflichen Nutzung müssen hochwertige Produkte ausgerüstet mit Vorteilen in der Anwendung entwickelt werden.

Diese Prozesse will der Verein aktiv im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung unterstützen.

  • 45 Mitglieder aus den Bereichen Landwirtschaft und Landtechnik sowie Versorger, Dienstleister, Planungsbüros und Privatpersonen

  • über 30 Anlagen (Biogas, Pflanzenölpressen, Windkraft, Energieholzplantagen, Strohheizungen / Holzvergaser, Photovoltaik)

  • grenzübergreifend aktiv - Kooperationsprojekte der Europäischen Union (EU) mit Partnern aus der Tschechischen Republik


Unsere Ziele

  • Aufbau von Netzwerken

  • Beratung von Einzelpersonen, Unternehmen, Kommunen und Behörden zu Fragen des Anbaus, der Verarbeitung und Nutzung von Biomasse und nachwachsenden Rohstoffen und damit verbundener Angelegenheiten

  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen in unterschiedlichster Form mit dem Ziel, das Anliegen bekannt zu machen und zu fördern, Kommunikation mit den potentiellen Partnern in Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung,

  • Förderung von Wissenschaft und Forschung

  • Erarbeitung und Verbreitung von Empfehlungen zur standortgerechten Landbewirtschaftung

  • beratende Mitwirkung bei der Planung der unterschiedlichsten Vorhaben

  • Aus- und Weiterbildung zu befördern und durchzuführen

  • Initiierung von FuE-Themen

  • Zusammenarbeit mit Behörden und Verbänden

  • Aufbau von interregionalen Beziehungen und Kontakten; insbesondere zum grenznahen Raum

  • Förderung des Umwelt-, Natur- und Landschaftsschutzes


Unsere Mitglieder

Aktuell engagieren sich Landwirtschaftsunternehmen, Unternehmen für Landtechnik, Planungsbüros, Dienstleistungsunternehmen, Energieversorger sowie Privatpersonen im Rahmen einer aktiven Vereinsarbeit für die Förderung von Biomasse und nachwachsenden Rohstoffen. Der Verein hat derzeit insgesamt 45 Mitglieder. (Stand: 2012)