Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. Die Förderung erfolgt durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Biomasse und nachwachsende Rohstoffe

Wärme und Strom – erneuerbar aus Mittelsachsen

Seit der Gründung im Jahr 2004 engagieren sich die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins zur Förderung von Biomasse und nachwachsenden Rohstoffen Freiberg e.V. für die Förderung von Bioenergie in Mittelsachsen. Die derzeit 44 Mitglieder, überwiegend Landwirtschaftsunternehmen, betreiben über 20 unterschiedliche Bioenergieanlagen und informieren Interessierte durch Anlagen- und Feldbesichtigungen, Veranstaltungen und Beratungen. Das aktuelle Ziel3-Projekt „RekultA“ untersucht Wertschöpfungsansätze für die schwermetallbelasteten Böden im Raum Freiberg und Bergbaufolgelandschaften in Chomutov/CZ.

  • 45 Mitglieder aus den Bereichen Landwirtschaft und Landtechnik sowie Versorger, Dienstleister, Planungsbüros und Privatpersonen

  • über 30 Anlagen (Biogas, Pflanzenölpressen, Windkraft, Energieholzplantagen, Strohheizungen / Holzvergaser, Photovoltaik)

  • grenzübergreifend aktiv - Kooperationsprojekte der Europäischen Union (EU) mit Partnern aus der Tschechischen Republik

Netzwerk Nawaro Sachsen

Aufbau eines neuen Netzwerkes zu nachwachsenden Rohstoffen in Sachsen mehr

NawaRo – Projekt

Zielstellung:  Ausbau der Bioenergieerzeugung und -nutzung im ländlichen Raum in Sachsen durch verschiedene Maßnahmen. Mehr

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. Die Förderung erfolgt durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Aktuelles / Neuigkeiten

Informationen zu Heizsystemen für NAWARO inkl. Besichtigung und Erfahrungsaustausch

27. Juni 2018:

Moderne Heizsysteme für Holzpellets, Hackgut und Miscanthus inkl. Besichtigung Referenzanlage mit Einsatz von Miscanthus und...

weiterlesen

Mitgliederversammlung 2018

Wir laden Sie herzlich am 5. Juni 2018 in das Fachschulzentrum Freiberg-Zug ein!

 

weiterlesen

NEUER KURS IM FEBRUAR 2018 - Biogas-Qualifizierungsseminar

Das Biogas-Qualifizierungsseminar für Anlagenfahrer und Beschäftigte findet am 13./ 14./ 15.02. 2018 im FSZ in Freiberg statt.

weiterlesen

alle aktuellen Meldungen Archiv

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie unsere Arbeit im Bereich der Biomasse und der nachwachsenden Rohstoffe!

Satzung Beitragsordnung

4 gute Gründe zur Mitgliedschaft

Verein zur Förderung von Biomasse und nachwachsenden Rohstoffen Freiberg e.V.

Hauptstraße 13, OT Clausnitz
09623 Rechenberg-Bienenmühle

Kontakt aufnehmen

Biomasse- und Erneuerbare-Energien-Anlagen in Mittelsachsen

Biogasanlage in St. Michaelis

Nennleistung:  thermisch - 250 kW, elektrisch - 215 kW

eingespeiste elektrische Energie:  1.7 Mio. kWh/a

Biogasanlage an der Milchviehanlage in Burkersdorf

Nennleistung:  thermisch - 200 kW, elektrisch - 230 kW

eingespeiste elektrische Energie:  1.825 Mio. kWh/a

Biogasanlage in Berthelsdorf

Nennleistung:  thermisch - 1 kW, elektrisch - 240 kW

eingespeiste elektrische Energie:  2 Mio. kWh/a

Pflanzenölpresse in Großhartmannsdorf

Verarbeitungskapazität: 4500 - 5000 t Rapssaat / Jahr 

Pflanzenölpresse in Clausnitz

Verarbeitungskapazität: 1200 t Rapssaat / Jahr 

Biomasseheizung Strohheizung in Clausnitz

Wärmeleistung:  40 kW

Brennmaterial:  Stroh (Rundballen)

Biomasseheizung Herlt-Scheitholzvergaserofen in Clausnitz

Wärmeleistung:  65 kW

Brennmaterial:  Scheitholz