Verein Mitglied in Länderarbeitsgruppe Biorohstofflehre II

28. August 2010

Das EU-Projekt “Biorohstoff-Lehre II” beschäftigte sich mit der Entwicklung von Weiterbildungs- und Qualifizierungskonzepten für Lehrer, Ausbilder und Betreuer beruflicher Bildung zum Thema “Biogene Rohstoffe und regenerative Energien”.

Dazu gab es am 28.08.2010 eine Informationsveranstaltung in Großpösna, an der auch der Biomasseverein teilnahm. Im Projekt arbeiteten 9 verschiedene Partner aus 6 europäischen Ländern, darunter Polen, Griechenland, Ungarn und Bulgarien.

Ziel des Projektes ist es, die Themen “Biogene Rohstoffe und regenerative Energien” stärker in die berufliche Ausbildung einzubinden. Dabei sind die Erfahrungen der Vereinsmitglieder als Anlagenbetreiber gefragt - und ihre Meinung in Bezug auf das Wissen und Können, das eventuelle Azubis und neue Mitarbeiter über die erneuerbaren Energien mitbringen sollten. In Form eines transnationalen Bildungsnetzwerkes zum Thema “Biogene Rohstoffe und regenerative Energien” soll das Projekt über Länderarbeitsgruppen weitergeführt werden.

Von den Teilnehmern der deutschen Projektarbeitsgruppe bekam der Biomasseverein eine Zusammenstellung an interessanten Materialien zu den Themen Hanf, Leinöl, Linoleum, Biokunststoffe, Heil- und Gewürzpflanzen, Färberpflanzen und vielen anderen, darunter mehrere kurze Filme sowie Informationen über Biorohstoff-Lehrgärten.

mehr Informationen dazu: unter www.biorohstofflehreii.com oder bei Ulrike Wendel